WU - Informatik

Die Wahlpflichtkurse (WU) im Bereich Informatik

 

WU Informatik – Projekte mit dem Raspberry

Der Wahlunterricht in Informatik umfasst die Klassen 9 und 10 und wird in 2 Wochenstunden erteilt.

Zielgruppe

  • Programmiereinsteiger
  • Schüler mit IT-Schwerpunkt
  • Teilnehmer ICDL Module und Zertifikate

Empfohlene Vorkenntnisse

Folgende Kenntnisse werden vorausgesetzt:

  • Grundkenntnisse im Umgang mit Windows, Linux oder MacOS
  • Grundkenntnisse in der Bedienung von Anwendungsprogrammen
  • Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet

Hinweise zur Software und zum Raspberry Pi

An Englands Schulen ist er allgegenwärtig, in Deutschland noch weitgehend unbekannt: Der Raspberry Pi – ein nur ca. 35  - 45 Euro teurer Mini-Computer, der extra für Schulen von einer gemeinnützigen Institution entwickelt wurde und (nach über 5 Millionen verkauften Exemplaren) eine riesige Fangemeinde auf der ganzen Welt hat.

Der Pi ist ein interessanter Minni-PC für junge Bastler und Informatikinteressierte. Der Pi lässt sich an jeden beliebigen Monitor anschließen, verbraucht kaum Strom und läuft komplett mit freier -Software. Das Interessanteste ist jedoch, dass man ihm mit wenigen Zeilen Programmcode Dinge beibringen kann, die den Profi ins Staunen versetzen. Mittlerweile gibt es unzählige Anleitungen und Programme, etwa zum Bau einer Wetterstation, eines persönliches Cloud-Servers oder sogar eines WLAN-Radios. Geplant ist auch, sich das Gehäuse für den Raspberry selbst zu entwerfen und im 3-D Drucker auszudrucken.

Als Programmiersprache werden wir Python in der Version 3.9.x verwenden. Python ist eine universelle, höhere Programmiersprache, die üblicherweise interpretiert wird. Python ist den meisten gängigen Programmiersprachen verwandt, wurde aber mit dem Ziel größter Einfachheit und Übersichtlichkeit entworfen.

WU - Informatische Bildung

Wahlunterricht INFORMATIK Klasse 9 -10

Zielgruppe

  • Schüler mit IT-Schwerpunkt
  • Teilnehmer ICDL Module und Zertifikate

Empfohlene Vorkenntnisse

Folgende Kenntnisse werden vorausgesetzt:

  • Grundkenntnisse im Umgang mit Windows
  • Grundkenntnisse in der Bedienung von Anwendungsprogrammen
  • Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet

Der WU Informatik baut auf Kenntnissen und Anwendungserfahrungen im Fach Medienkunde auf und berücksichtigt gleichzeitig die Erfahrungen von Euch im Umgang mit dem PC.

Der Wahlunterricht in Informatik umfasst die Klassen 9 und 10 und wird in 2 Wochenstunden erteilt.

Wir werden uns vor allem mit erweiterten Kenntnissen des Office Paketes MS 365 beschäftigen. Dies sind vor allem:

Textverarbeitung (Word 365) - Fortgeschrittene Techniken

Eine wissenschaftliche Arbeit oder ein anderes umfangreiches Dokument weißt zahlreiche

Bestandteile auf. Dabei gilt es unterschiedliche Vorschriften, welche Bestandteile enthalten und

wie diese gestaltet sein sollen sowie, in welcher Reihenfolge sie stehen sollten.

Tabellenkalkulation (Excel 365) - Fortgeschrittene Techniken

Namen und bedingte Formatierungen einsetzen, mit Datenbankfunktionen und dem Spezialfilter arbeiten, komplexe Auswertungen mithilfe von Pivot-Tabellen und Matrizen durchführen und vieles mehr. Hier lernt Ihr, wie Ihr Daten schnell und professionell analysieren und visualisieren könnt.

Präsentation (PowerPoint 365) - Fortgeschrittene Techniken

Wer richtig in die Tiefen von PowerPoint abtauchen und dabei auch nicht vor spezielleren Funktionen haltmachen möchte, ist hier genau richtig. Von der Planung einer Präsentation über die Erstellung eigener Folienmaster und Designs bis hin zur Bearbeitung ansprechender Animationen und AV-Medien ist alles dabei. Dabei werden auch unverzichtbare Workflows vermittelt, etwa die Auswahl geeigneter Schriften oder das richtige Verhalten während einer Präsentation vor Publikum.

Weiterhin werden Kenntnisse in den Programmteilen:

  • OneNote
  • Teams
  • OneDrive angeboten.

Ein weiterer Schwerpunkt des Wahlunterrichts bildet die Einführung in die objektorientierte Programmierung mit Hilfe von Scratch, EOS und dem „Java-Hamster-Modell“. Prinzipiell ist das Hamster-Modell programmiersprachenunabhängig. Beim Java-Hamster-Modell ist jedoch bewusst die Programmiersprache Java als Grundlage gewählt. Java - auch als "Sprache des Internet" bezeichnet - ist eine moderne Programmiersprache, die sowohl im Ausbildungsbereich als auch im industriellen Umfeld immer mehr an Bedeutung gewinnt. Dies dient insbesondere der Vorbereitung auf den Informatikunterricht in der Kursstufe.

WU - Arduino und mehr