Neuigkeit

Besuch von der jüdischen Gemeinde in Hanau

Oliver Dainow besucht die AES

Das Judentum nicht an Toten zu erklären, das versuchte Oliver Dainow, aus der jüdischen Gemeinde Hanau, am Mittwoch den 02.03.2022 im evangelischen Religionskurs E2A.

Im Laufe des Gespräches ging es nicht nur um den jüdischen Glauben allgemein, sondern auch um seine Erfahrungen und was er sich für die Zukunft seines Kindes erhoffe. Mit viel Geduld beantwortete er alle Fragen der Schüler*innen und berichtete auch von seinem Leben in der jüdischen Gemeinde Hanau.

Im Zusammenhang damit zeigte er auch die Webseite https://jg-hanau.de und führte den Kurs virtuell durch die Synagoge und weitere Räumlichkeiten der Gemeinde. Besonders fasziniert waren die Schüler*innen von der Thora und dem aufwändigen Prozess, in dem sie hergestellt wird.

Dass man in Deutschland immer noch Schwierigkeiten hat, seinen jüdischen Glauben auszuleben, merkt man vor allem daran, dass es z.B. in Hanau keine Geschäfte gibt, in denen man koschere Lebensmittel kaufen kann.

Wegen seiner lockeren und interessanten Art und Weise über seinen Glauben zu sprechen, heißen wir Oliver Dainow gerne jederzeit wieder an unserer Schule willkommen.

Oliver Jeschke; Mia Weiß E2a