Neuigkeit

Neubau der Naturwissenschaften

Um das Albert-Einstein-Gymnasium zukunftsweisend zu modernisieren und zu vergrößern, wird ein zusätzlicher Gebäudetrakt D für die Naturwissenschaften auf dem Gelände hinter Gebäude B entstehen. Der grobe Zeitplan sieht vor, dass im Sommer 2022 mit dem Bau begonnen wird und die Inbetriebnahme Anfang 2024 stattfindet.

 

Der Neubau Gebäude D soll mit drei oberirdischen Geschossen ausgeführt werden. Die Nutzung für die Naturwissenschaften wird wie folgt zugeordnet:
- EG: Biologie
- 1. OG: Physik
- 2. OG: Chemie

Im Erdgeschoss als das Haupterschließungsgeschoss wird eine große Freitreppe, die auch als Lernlandschaft dienen soll und für kleine Vorträge und Präsentationen genutzt werden kann angeordnet. 

genutzt werden kann angeordnet. Die Außenwand im EG zum Bau B wurde als einladende Geste leicht nach innen geschwenkt, um auch von Außen sichtbar den Haupteingang zum Bau D erkennbar zu machen. Im Erdgeschoss ergibt sich durch diese Maßnahmen ein Verteilerbereich, aus welchem die Schüler in die Klassen im EG gelangen und auch die Treppe zu den oberen Geschossen betreten können. Weiter können hier unterhalb der ins 1. OG führenden Treppe Schülerspinde untergebracht werden. Die Technikräume befinden sich an der an[1]deren Seite der Wand zur Treppe. 
Im Erdgeschoss befinden sich drei Fachräume Biologie, ein Sammlungsraum - angeordnet zwischen Biologie I und Biologie II - sowie "das Forscherland", welches zu Recherchezwecken oder Gruppen[1]arbeiten genutzt werden kann. 
Im 1. OG befinden sich die Räume der Physik und im 2. OG die der Chemie. Die Räume sind äquivalent zur Planung im zweigeschossigen Neubau geordnet und eingerichtet.