Neuigkeit

GOETHE UND DIE FRAUEN

Benefizveranstaltung des Lionsclubs Maintal zusammen mit der VHS Hanau im COMOEDIENHAUS Hanau am Sonntag, 7. April 16.3o Uhr. Der Reinerlös ist für die Anschaffung von Deutsch-Lehrbüchern für junge Flüchtlinge bestimmt.

Nach dem erfolgreichen letztjährigen Benefizabend  mit Schiller-Balladen haben sich der bekannte Hanauer Rezitator, Theatermacher und MKK-Preisträger  Erland Schneck-Holze und die renommierte Germanistin Ursula Zierlinger als Moderatorin wieder zu einem neuen literarischen Projekt zusammengefunden, das am Sonntag, den 7. April 2019,  im Comoedienhaus Wihelmsbad  zur Aufführung gelangen soll, unter Mitwirkung des vielversprechenden  Flötisten Philipp Mellies – ebenfalls MKK-Preisträger,  in den musikalischen Solo-Intermezzi, der zur Zeit unter anderem als Dozent an der Hanauer Paul-Hindemith-Schule tätig ist.

Das Rezitationsduo  wird  unter dem Titel „Goethe und die Frauen“ in einer Art „Gedicht-Revue“ wichtige Werke von Johann Wolfgang Goethe vorstellen. Im Fokus stehen die Beziehungen des Frankfurter Dichters zu seinen Liebschaften, insofern sie einen  literarischen Niederschlag fanden – ein sicherlich  gleichermaßen amüsanter wie auch nachdenklich stimmender Ansatz.

Mit der überschwänglichen Lyrik des jungen Bonvivant wird es beginnen, geht dann über in die Epoche des Sturm-und-Drangs, um schließlich mit  dem reifen Klassiker und dem schwermütigen  Altersweisen zu enden. Ein weiter Bogen also , den Ursula Zierlinger auf unterhaltsame Weise kommentieren wird; während Erland Schneck-Holze die unterschiedlichen Phasen des Dichters in entsprechenden Gedichten und Balladen zu vermitteln versucht. Mit Philipp Mellies haben die beiden Vortragenden  einen sensiblen jungen Partner gefunden, der auch zu musikalischen Experimenten  einladen wird.

Entstehen soll auf diese Weise – nach Aussage der Mitwirkenden  – ein interessantes Psychogramm des Dichters, in all seinen, z.T. (modern gesprochen) macho-haften  Widersprüchen und .philosophischen Selbstinszenierungen … also ein weites Feld.


Der Eintritt beträgt 20 Euro für Erwachsene; Ermäßigung von 10 Euro erhalten Schüler und Jugendliche. Der Vorverkauf läuft über Frankfurt-Ticket Rhein-Main-Ticket, Hotline 069 – 13 40 400.