Neuigkeit

„Demokratie stärken!“

Die AES leitet am Freitag mit einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung eine Veranstaltungsreihe zum Thema Demokratie und Grundrechte ein.

Der Albert-Einstein-Schule, dem gesellschaftswissenschaftlichen Fachbereichs II und dem Fach Politik und Wirtschaft geht es in diesen Zeiten, in denen die Demokratie weltweit in schweres Wasser geraten ist, darum, ein Zeichen zu setzen und die Schülerinnen und Schüler für Demokratie und Grundrechte zu sensibilisieren und im besten Fall sogar zu begeistern.

Vor diesem Hintergrund stehen im Monat Mai unter dem Motto „Demokratie stärken!“ zwei Veranstaltungen im Fokus.

Am Freitag, den 10. Mai 2019 ist es kurzfristig gelungen, vier Vertreter und eine Vertreterin der Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung Maintal zu einer Podiumsdiskussion ins Atrium der AES einzuladen. Die Diskussionsrunde, die um 14 Uhr beginnt und federführend von der Fachschaft Politik und Wirtschaft durchgeführt wird, ist auch im Vorfeld der knapp zwei Wochen später stattfindenden Juniorwahlen zur Europawahl zu sehen. Zu dieser Diskussionsrunde („Was bedeutet die EU für die kommunale Ebene?“) werden Martin Fischer (CDU), Sebastian Maier (SPD), Jana Fischer (WAM), Klaus Gerhard (FDP) und Friedhelm Duch (B90/Die Grünen) in der AES erwartet. Eingeladen sind ausdrücklich auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Maintals.

Am Donnerstag, den 23. Mai feiert die Schule dann den 70. Jahrestag der Verkündigung des Grundgesetzes. Die AES will diesen Tag unter das Motto „70 Jahre Grundgesetz – Tag der Grundrechte an der AES“ stellen. Alle Kolleginnen und Kollegen sind an diesem Tag aufgerufen, zumindest eine Unterrichtsstunde unter dieser Thematik durchzuführen und das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Flankiert wird der Tag von einer bemerkenswerten Ausstellung des Q4-Kurses Evangelische Religion von Eva Förster-Geiss zum Thema Religionsfreiheit (Glaubens- und Gewissensfreiheit, Artikel 4 des GGs). Alle Oberstufenschüler werden an diesem Tag in der 5. und 6. Stunde im Atrium dann Gelegenheit haben, sich über die Entstehung des Artikels 3 (Absatz 2) des GGs „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ zu informieren. Es wird dann der hoch gelobte Film „Sternstunde ihres Lebens“ gezeigt, in dem Iris Berben Elisabeth Selbert spielt, „die 1948 mit einem einzigen Satz Frauenrechte ins Grundgesetz boxte“ (Der Spiegel). Gleichzeitig finden an diesem Tag – drei Tage vor den Europawahlen – auch die Juniorwahlen statt.

Bernhard Siever