Neuigkeit

Albert-Einstein-Team wird Hessenmeister im Tanzen

- Bundesentscheid am Samstag, 16. Juni in Maintal -

Beim Landesentscheid „Tanz“ in Königstein nahmen 650 TänzerInnen teil. Davon waren 31 TänzerInnen von der Albert-Einstein-Schule (4 Schüler -siehe Foto- und 27 Schülerinnen). Die AES startete mit 4 Mannschaften in 3 verschiedenen Wettkampfkategorien und als amtierender Landesmeister in „Wettkampfklasse II Tanz-Kombination“ und Gewinner des Bundesentscheid 2017 hatten die Schüerinnen und Schüler eine hohe Erwartungshaltung und spürten den Druck, den sie sich selbst hatten, je näher der Termin kam. Hohen Zuspruch hatte vielleicht gerade deshalb auch das im Vorfeld angebotene Zusatztraining.
Um 7:30 Uhr am Dienstag waren alle pünktlich im Bus. Die Busfahrerin brauchte nur 60 Minuten - trotz Stau - ist dafür allerdings auf Wegen gefahren, die fast den Namen "Weg" nicht verdienen.
Wir wurden tüchtig durchgeschüttelt auf diesen Abwegen, was die Turnierfrisuren glücklicherweise überstanden.

Schon beim Eintanzen nahmen die Einsteiner die gestressten Blicke der Konkurrenz wahr und gaben ab der ersten. Sekunde auf der Tanzfläche alles, noch bevor der eigentliche Wettbewerb begann.
Bis in die 4. Runde tanzte sich das komplette Team mit:

Marian T. & Alina G.,
Angelina K. & Luana G.
Sofia R.-M. & M. S.
Leonie & W. & Emily R.
Johanna F. & Leonie S.

Zum Finale (also für die 5. Runde des Turniers) qualifizierten sich dann noch die vier erstgenannten Paare. Während im letzten Jahr das Ergebnis sehr knapp war und dennoch zu unseren Gunsten ausfiel, haben wir in diesem Jahr sehr souverän gewonnen. Eine megastarke Teamleistung, denn die ersten 4 Plätze im Finale belegten die Tänzer aus unserem Team! Die Konkurrenz reihte sich also im Finale komplett hinter uns ein. Wir werden, wenn alle gesund bleiben, mit genau dieser Besetzung auch beim Bundesentscheid antreten.

Und da sind wir schon beim Thema: Im letzten Jahr wurde der Turnier-Tanz-Club Fortis Nova Maintal mit der Ausrichtung des ersten Bundesentscheids im Tanzen betraut. Die Veranstaltung war gelungen und erfolgreich, so dass man den Verein erneut bat, den Bundesentscheid auch in diesem Jahr auszurichten, um zukünftigen Ausrichtern die Chance zu geben, auch so etwas auf die Beine zu stellen.
Schön für Maintal, weniger schön für unsere TänzerInnen, denn andere Schulmannschaften fahren nach Berlin; wir Tänzer fahren nicht nach Berlin, sondern bleiben erneut in Maintal und sparen uns sowohl Buskosten als auch Übernachtung, aber hoffentlich gewinnen wir viele Zuschauer, die uns dann unterstützen:

Am Samstag, den 16.06.2018 findet in der Sporthalle der AES der Bundesentscheid im Tanzen statt und alle sind als moralische Unterstützung des AES-Tanz-Teams herzlich willkommen.
Die genauen Uhrzeiten werden wir noch bekanntgeben, aber letztes Jahr war der Veranstaltungsbeginn um 12:00 Uhr und für uns ging es glücklicherweise bis ganz zum Finale, das so gegen 18:00 Uhr beendet war.

 

Soviel zum Hessenmeistertitel und der Qualifikation fürs Bundesfinale.Wer jetzt noch weiterliest, erfährt etwas über die anderen 3 AES-Teams:
Bei Wettkampfklasse IV Kombination (Jg. 2005 und jünger) starteten zwei weitere Teams der AES. Diese mussten nicht - wie unsere oben genannten Hessenmeister - 4 Paartänze (Cha-Cha, Jive, Langsamer Walzer und Quickstep) tanzen, sondern statt Quickstep einen Geschicklichkeitsparcours bewältigen.
Tänzerisch hat sich unsere Mannschaft in WK IV sehr tapfer geschlagen, konnte allerdings im Parcours, der nicht trainiert werden konnte, weniger punkten als ihre Konkurrenz und landete von 16 Mannschaften damit nur auf Platz 16. Unser anderes Team in dieser Disziplin und Wettkampfklasse tanzte noch besser und die Parcourszeiten konnten so die tänzerische Leistung in der Gesamtabrechnung nicht so stark reduzieren. Das Team landete auf Anhieb auf Platz 5, also im vorderen Drittel in der Gesamtwertung, was mehr ist, als wir erwartet hatten

In WK IV starteten:

Amelie B. und Jana M., Julian und Helena S., Wiktoria C., Natalia P., Nina H., Megan J., Wiktoria F., Fiona A., Chaymae K., Amy W., Anes O., Alina H., Gabrijela B., Annika B., Samuel F., Elyssa H. Jasmina S., Saskia A. und Chika M..

Unsere 4. Mannschaft der AES hatten wir in „WK II – Formationen“ am Start. Hier waren auch SuS aus unseren Paartanz-Mannschaften vertreten. Diese Kinder hatten also nicht nur die tänzerische sportliche Mehrbelastung auf der Tanzfläche, sondern mussten auch sportlich den Kleiderwechsel in der Kabine vollziehen! Es sind die Teilnehmer der Dienstags-AG, denn dort tanzen derzeit 10 Schülerinnen und ein Schüler. Jetzt nach dem Wettkampf gewinnen wir wohl noch einen Jungen dazu, der sich seit gestern dafür begeistern kann.

Die 11 Schüler haben in zwei unterschiedlichen Stilen trainiert. Zum einen Paartanz bei mir, zum anderen Hip Hop bei Alina G., die eine Gruppen-Choreographie erarbeitet hat. Als Formation sind beim Landesentscheid 10 Mädchen der AES an den Start gegangen.
Inspiriert von der Filmmusik 'Suicide Squad' hat Alina G. die Musik zusammengestellt. Die dazu kreierten Schritte motivierten die Schülerinnen sehr und sie belegten auf Anhieb beim Landesentscheid Platz 4 und positionierten sich damit im vorderen Drittel. Mit etwas mehr Vorbereitungszeit wäre der Sprung aufs Treppchen möglich gewesen. Als Einstieg war das aber schon eine tolle Leistung.

Es tanzten hier: Natalia P., Jasmina S., Nina H., Megan J., Chaymae K., Amy W., Saskia A., Alina G., Angelina K., Luana G..

Resümee des Landesentscheids:

Eine AES-Mannschaft in WK II Kombination am Start: 1. Platz von 12 gemeldeten Teams, Hessenmeister und Qualifikation fürs Bundesfinale.

Eine AES-Mannschaft in WK II Formation am Start: 4. Platz von 12 gemeldeten Teams.

Zwei AES-Mannschaften in WK IV Kombination am Start: 5. Platz und 16. Platz von 16 startenden Teams
Es wäre schön, wenn der BE auf der Homepage in den Schulkalender eingetragen wird, also am Samstag, den 16.06.2018.

Danke an Julia Lorenz, die mich schon am Montag und den kompletten Dienstag unterstützt hat und an Frau Schmitt, die immer Ersatzräume organisiert und mir - wie Frau Lambrecht - mit Rat und Tat zur Seite steht. Danke an Herrn Wörn für das mir entgegengebrachte Vertrauen und die Freiheit neue Ideen in die Tat umzusetzen zu dürfen.

Mit freudigen Grüßen

Nicole Giersbeck

 

Im Anhang

Bild 1: tanzende Jungs hängen Albert Einstein, die Goldmedaille um

Bild 2: Siegerfoto-Collage (AES-Teams mit Betreuerinnen Julia Lorenz und Nicole Giersbeck)

Bild 3: Suicide-Squad-Choreo Collage der Formation der AES

Bild 4: Urkundenausbeute mit Medaille