Hausaufgabenbetreuung an der Albert-Einstein-Schule im Schuljahr 2017/2018

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

viele Eltern und Kinder sind heute auf regelmäßige und verlässliche Betreuungsangebote nach dem Unterricht angewiesen. Seit dem Schuljahr 2008/2009 bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 - 6 an jedem Schultag in der Woche (Montag bis Freitag, 8. und 9. Std., also von 14:00 bis 15:35 Uhr) eine kostenfreie nachmittägliche Betreuung der Hausaufgaben an.

 

Die einzelnen Gruppen setzen sich in der Regel aus Kindern derselben Jahrgangsstufe zusammen und sind relativ klein und überschaubar. Ein engagiertes und erfahrenes Team aus Eltern und Studenten der Pädagogik unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben und beim Lernen. Die BetreuerInnen geben der Gruppe oder einzelnen Schülern Hilfestellung bei den Arbeitsaufträgen oder bei Verständnisfragen, hören ggf. Vokabeln ab oder wiederholen mit ihnen bereits durchgenommenen Unterrichtsstoff. Kinder, die ihre Aufgaben erledigt haben und nicht weiter üben möchten, können auch nach Hause gehen. Ein vorzeitiges Verlassen der Hausaufgabenbetreuung wird von dem/der KursleiterIn im Schultagebuch festgehalten.  

 

Die Hausaufgabenbetreuung ist kein Nachhilfe- oder Förderunterricht. Auch weiterhin müssen Eltern bei ihren Kindern auf eine sorgfältige Erledigung der Hausaufgaben oder der Vorbereitung von Tests oder Klassenarbeiten achten. Sie bietet den Schülerinnen und Schülern, vor allem in der schwierigen Übergangsphase von der Grundschule auf das Gymnasium, jedoch eine regelmäßige und zuverlässige Begleitung im Schulalltag, indem ihnen eine feste Zeit, ein Raum, eine angemessene Arbeitsatmosphäre und ein steter Ansprechpartner geboten werden. Dadurch wird eine Unterstützung und Förderung des kontinuierlichen Lernens erreicht und das erlernte Wissen gefestigt, was sich positiv auf den Lernerfolg der Kinder auswirkt.

 

Um diese positiven Effekte erreichen zu können, muss Ihr Kind regelmäßig an der Hausaufgabenbetreuung teilnehmen und sich dort auch ordentlich verhalten. Die Anwesenheit der angemeldeten Kinder wird kontrolliert, Fehlzeiten der Kinder werden von den Eltern schriftlich entschuldigt. Wiederholtes unentschuldigtes Fehlen oder wiederholtes auffälliges Verhalten können zu einem Kursausschluss führen. Mit der Anmeldung verpflichtet sich Ihr Kind zur regelmäßigen Teilnahme für ein Schulhalbjahr.                  

 

Um Störungen in der Hausaufgabenbetreuung wirkungsvoll begegnen zu können, werden die Betreuerinnen und Betreuer durch einen Verwarn-Brief in die Lage versetzt, Störerinnen und Störer abzumahnen. Beim zweiten Fehlverhalten eines Kindes wird es dauerhaft von der Hausaufgabenbetreuung ausgeschlossen. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie die Inhalte dieses Briefes mit Ihrem Kind besprechen.

 

Die Hausaufgabenbetreuung startet am Montag, dem 04.09.2017.

 

 

Bitte beachten Sie, dass die Hausaufgabenbetreuung nicht als Wahlunterricht (G8) anerkannt wird.

Anmeldung zur Hausaufgabenbetreuung im Schuljahr 2017/2018