Bedeutung des Faches "Theater" oder "Darstellendes Spiel":

Das Unterrichtsfach „Darstellendes Spiel“ in der Unter- und Mittelstufe

Spielerisch erlernt ihr, wir ihr über das Erlernen von Körper- und Stimmausdruck Rollenfiguren verkörpern, Requisiten und die Bühne als Raum einsetzen könnt, um gemeinsam in der Gruppe ein Theaterstück zu planen, vorzubereiten und eine Aufführung vor Publikum zu präsentieren.

Das Unterrichtsfach „Darstellendes Spiel“ in der Oberstufe

Hier geht es vor allem um das Erleben und Erlernen theaterästhetischer und theatertheoretischer Grundlagen: Was ist Theater überhaupt und was ist das Besondere an Theater? Wie setze ich theatrale Mittel gezielt selber ein in einer Szene, welche Mittel gibt es überhaupt? Wie setzte ich eigene Erfahrungen, meine Biografie, Texte oder andere Vorlagen in Spiel um? Wie entwickle ich überhaupt Bühnenpräsenz? Wie wirkt das eigene Spiel, das Spiel anderer? Dazu ist abgucken erlaubt: Wir besuchen zeitgenössische Theateraufführungen, besprechen sie und nutzen Ideen für die eigene Aufführung.

Gefragt bist du als ganze Person - mit Körper und Geist. Du bist Zuschauer und Darsteller. Schlüpfe in andere Rollen, gestalte und probiere aus, was es mit dir macht. Reflektiere in der Gruppe und lerne darüber zu kommunizieren. Der Umgang mit Text und Musik, die Gestaltung der Bühne, Requisite, Kostüm und Maske sowie Werbung und Pressearbeit – die Aufgaben sind neben den theoretischen Teilen vielfältig.

Ziele des Faches:

  • Förderung der Kreativität
  • Förderung der gesellschaftlichen, emotionalen und ästhetischen Fähigkeiten
  • Förderung der Lesekompetenz und Kommunikationsfähigkeit als zentrale Schlüsselkompetenzen
  • literarische Bildung und Kenntnisse über Theaterkultur
  • Persönlichkeitsbildung

Kompetenzen:

  • Sachkompetenz
  • Gestaltungskompetenz
  • Kommunikative Kompetenz

Informationen zum Fach:

Wir unterrichten:

Jahrgang 5-6: AG-Angebot, zwei Stunden
E1/2: zwei Stunden pro Woche als gleichberechtigtes künstlerisches Fach neben Kunst und Musik
Q1/2: zwei Stunden pro Woche als gleichberechtigtes künstlerisches Fach neben Kunst und Musik (zusätzliche Probenwochenenden), als bewertetes Ergebnis eines jeden DS-Kurses steht eine Schülerpräsentation für die Schulöffentlichkeit
Q3/4: zwei Stunden pro Woche als gleichberechtigtes künstlerisches Fach neben Kunst und Musik, DS kann als 5. Prüfungsfach (Präsentation) Teil der Abiturprüfung sein