Methodentage der Oberstufe

Basis des erfolgreichen Einstiegs in die Oberstufe sind das in der Mittelstufe erworbene Wissen und die in der Mittelstufe erworbenen Kompetenzen. Natürlich kann zu Beginn der Obertstufe nicht das gesamte Wissen der Mittelstufe wiederholt werden, aber die methodischen Kompetenzen, die die Basis vor allem des selbstständigen Arbeitens und Lernens in der Oberstufe sind, können und wollen wir mit diesen Methodentagen noch einmal auffrischen, festigen und auch, an die Anforderungen der Oberstufe angepasst, ergänzen.

Aus dem Kollegium der AES formierte sich ein fächerübergreifendes Gremium, die „AG Methodentage“. Bis zum Schluss arbeiteten ein Jahr lang an der Konzeptionierung: Herr Eversloh (Mathematik/Physik), Frau Förster-Geiss (Deutsch/Ev. Religion), Frau Hanel (Englisch/Kunst), Frau Lachmund (Mathematik/Ev. Religion), Frau Sabransky (Englisch/Ethik), Herr Schäfer (Deutsch/Geschichte), Frau Suckfüll (Mathematik/Chemie). Dieses fachlich breit aufgestellte Kollegiumsteam war es dann auch, das letztendlich vom 30.09.-02.10. die ersten Methodentage für die E(inführungs)-Phase der Oberstufe unserer Schule durchführte. Die Schülerinnen und Schüler wurden über die drei Tage in verschiedenen basalen Kompetenzen fit für die Oberstufe gemacht: Recherchieren, Exzerpieren, Referieren, Sich Präsentieren, Informationen strukturieren, Visualisieren und Zeitmanagement waren die Themen der Module, die die Schülerinnen und Schüler in gemischten Jahrgangsgruppen die drei Tage lang durchlaufen mussten.

Alle Beteiligten waren dankbar und froh, dass der Feiertag unmittelbar folgte, denn anstrengend war es schon. Die Evaluation der Schülerinnen und Schüler sowie der teamenden Kolleginnen und Kollegen ergab allerdings ein durchweg positives Bild. Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler gibt an, dass sie sich mithilfe der Methodentage gestärkt und inhaltlich vorbereitet für die Inhalte der Oberstufe fühlen. Auch die Teamer haben bisher durchweg positive Resonanz erfahren. Fest steht, dass es nächstes Jahr wieder Methodentage, auch für die E-Phase geben wird. Wie sie konkret aussehen, das wird das kommende Jahr ergeben. Den Schülerinnen und Schülern sowie den Kolleginnen und Kollegen sei an dieser Stelle aber bereits für die vielen produktiven Rückmeldungen und die engagierte Zusammenarbeit gedankt.

Max Schäfer