Medienkunde

Internes Curriculum der AES zur „Medienkompetenz“

Ein kompetenter Umgang mit den neuen Medien ist für die Partizipation an der modernen Informationsgesellschaft unabdingbar und trägt zur Chancengleichheit bei.

Medien beeinflussen die Wertvorstellungen und Verhaltensweisen, besonders der Kinder und Jugendlichen, signifikant. Um unsere Schülerinnen und Schüler auf die gewandelten Anforderungen unserer Gesellschaft möglichst gut vorzubereiten, unterstützen wir die Eltern bei dieser komplexen Aufgabe. Dies beinhaltet eine reflektierte, selbstkritische und fachlich kompetente Nutzung, bei der man sich der Stärken und Schwächen und der daraus erwachsenden Chancen und Risiken bewusst sein sollte.

Zu den zentralen Inhalten in Klasse 6 gehören deshalb: der kritische und sachgerechte Umgang mit Suchmaschinen, die Problematik von Urheberrechten im Zusammenhang mit der Verwendung von Informationen aus dem Internet, die Gefahren und Handlungsstrategien im Umgang mit Chats und sozialen Netzwerken sowie das Erkennen und Vermeiden von allgemeinen Gefahren im Internet.

Parallel zu den unten stehenden Inhalten werden Grundkenntnisse in Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationen und Bildbearbeitung vermittelt.

Altersgerechte Webseiten
  • Willi will´s wissen
  • Sendung mit der Maus
  • Es war einmal das Leben
Umgang mit Suchmaschinen
  • Detaileinstellungen bei Suchmaschinen
  • Suchmaschinen vergleichen und bewerten (Ranking, Quantität, Qualität, Glaubwürdigkeit, Gefahren)
  • z.B. Blinde Kuh, Helles Köpfchen, Google, Metacrawler...usw.
  • „Goldene Suchmaschinenregeln“
Urheberrecht Urheber- und Persönlichkeitsschutz
Sicherer Umgang beim Veröffentlichen eigener / fremder, personenbezogener Daten.
(Gesetzliche Richtlinien und Vorgaben,
z.B. Software, Musik, Texte, Bilder; rechtliche Folgen)
Soziale Netzwerke
(Chat, Blog, Forum, Pinnwand...usw.)
Chancen und Risiken
(Phänomen soziales Netzwerk; Karrierekiller, Cybermobbing...usw.; Verhaltensempfehlungen für die Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken, Nettiquette)
z.B. Facebook, SchülerVz, StudiVz, lo-net...usw.
Cybermobbing
(z.B. Internet, Handy)
Ursachen, Hintergründe, Folgen, Auswege
(Mobbingtypen, Verhaltensmuster)
Anwendung von computerbezogenen Arbeitsweisen z.B. Open Office Writer, Calc, Impress, (vergleichbar mit dem Microsoft Office Paket)
LANIS, lo-net, Windows-Explorer...usw.

Fakultativ:

Handy Möglichkeiten und kritischer Umgang mit Handys
(Gesundheitsrisiko Handy, Nutzungsverhalten, Abo-Fallen, Apps, MMS, SMS, Telefonieren...usw.
Einführung in die Bildbearbeitung GIMP, Picknik
Aufklärung, Beratung und Hilfe: z.B.:
http://www.klicksafe.de,
http://www.polizei-beratung.de
http://www.mobbingberatung.info
www.jugendschutz.net
www.irights.info
Beschwerdestellen bei Verstößen: Jugendschutz.net
Stelle für Jugendschutz in den Telekommunikations-Medien: www.jugendschutz.net
Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia (FSM)
www.fsm.de oder www.internet-beschwerdestelle.de

Kriminalpolizeidirektionen der jeweiligen Kommunen